Gemeinde Brunnthal Gemeinde Brunnthal

Brunnthaler Konzerte

Die Gemeinde feierte 2017 das 30jährige Bestehen der Konzertreihe. Es werden jährlich fünf bis sechs Konzerte, darunter ein Konzert für Kinder, ein Streichquartett-Abend und ein Jazzkonzert, veranstaltet. Für Aufführungen mit Klavier steht ein Steinway-C-Flügel zur Verfügung. Namhafte Solisten und Ensembles treten im Musiksaal Brunnthal auf. Der Saal ist Teil des Musikhauses Brunnthal und wird wegen seiner besonderen Atmosphäre und Akustik vom Publikum, den Musikern und der Presse gelobt.

Informationen zu unserem nächsten Konzert:

Donnerstag, 11. Juli 2019   20 Uhr
Musiksaal Brunnthal, Hofoldinger Straße 16

Haydn / Mozart - Abend

Rina Ikeda, Klavier
Werke von Haydn und Bertrand

Hyunji Kim, Klavier
Werke von Messiaen und Mozart

Kontrastierende Elemente

Die japanische Pianistin Rina Ikeda und die koreanische Pianistin Hyunji Kim, beide mehrfache Preisträgerinnen und derzeit  Studentinnen in der Klavierklasse von Prof. Thomas Böckheler, spielen Werke von Joseph Haydn und Wolfgang Amadeus Mozart, sowie als kontrastierendes Element zwei kurze Werke des 20. und 21. Jahrhunderts von Olivier Messiaen und Élise Bertrand.

Im ersten Teil spielt Rina Ikeda zunächst Haydns von sprühendem Esprit erfüllte Sonate C-Dur Hob XVI:50. Sie bildet den besten Beweis für die Bemühungen des alternden Meisters um einen lebendigen und fortschrittlichen Klavierstil. Im Rahmen seiner 52 Sonaten ist sie besonders reich an klanglichen Schattierungen und umfasst  im Allegro eine mächtige Durchführung. Das macht sie zu einem  fesselnden Werk. Im dreiteiligen Adagio fallen pathetische Oktavenstellen auf.  Im Schlusssatz ist der Beethovensche Scherzo-Typus vorgebildet. Darauf folgt sein vielleicht  tiefsinnigstes Klavierwerk, die Variationen in f-Moll HobXVII:6. Es schließt Gegensätze von Trauer und Trost, Schatten und Licht, Erregung und Beruhigung in sich und ist eigentlich eine freie, expressive Klavierdichtung. Da das Thema sehr lang ist, beinhaltet dieses Werk nur 2 Variationen; sie werden lediglich zur Intensivierung der Melodie und nicht zur stufenartigen Darstellung von unterschiedlichen figurativen Spielmöglichkeiten pro Variation genutzt.   Den Abschluss des ersten Teils bildet das farbige Poème op. 5 der erst achtzehnjährigen hochbegabten französischen Komponistin Élise Bertrand, die derzeit am Pariser Conservatoire Violine, Klavier und Komposition studiert.

Den zweiten Teil des Konzertes eröffnet Hyunji Kim mit Messiaens (1908-1992) Komposition „L´échange“ (der Austausch) aus dem Zyklus “Vingt regards sur l´enfant Jesus“, in der Messiaens mystisch-religiöse und symbolhafte Tonsprache den Austausch zwischen Gott und Mensch durch die Inkarnation von Jesus beschwört.

Danach folgen Kompositionen von Mozart: die heiter-dialogische Sonate C-Dur KV 330. Deren Allegro gleicht einer Perlenkette köstlicher, zwanglos aneinander gereihter Einfälle. Die Abfolge der Arpeggien und grazilen Melodiefloskeln am Ende der  Exposition lassen einen fast an eine Spieluhr denken. Noble Einfachheit  der Empfindung wird zum Merkmal des Andante; dazu kommt in dessen Mittelteil jener herzgewinnende Ton stiller Resignation, den nur noch Schubert in ähnlich ergreifender Weise anzuschlagen wusste. Der 3. Satz kommt wie ein Kinderlied daher. Wollte er damit der Schulgelehrsamkeit ein Schnippchen schlagen? Mozart, der Meister der „Opera buffa“, zeigt sich uns in seinen  geistreich-virtuosen Variationen über Glucks “Unser dummer Pöbel meint“ in G-Dur KV 455, als augenzwinkernder Erzähler der vielschichtigen menschlichen Gefühlswelt. Zwischen diesen Stücken hören wir Mozarts Rondo in a-Moll KV 511, das zu den wenigen Werken Mozarts gehört, in denen eine tragische Grundstimmung vorherrscht. Hier singt Mozart von Tod und Ewigkeit. Es wurde am 11. März 1787 komponiert, am 4. April schrieb Mozart in seinem letzten erhaltenen Brief an seinen Vater, der dann am 28. Mai verstarb, er habe den Tod “als den Schlüssel zu unserer wahren Glückseligkeit“ kennen gelernt.

Karten zu € 20 / erm. € 13 bei Frau Schober von der Gemeinde Brunnthal, Rathaus, Münchner Straße 5 und unter Tel. 08102 / 89012 Mo - Fr, 8 -12 Uhr und an der Abendkasse.




Klavierschule Brunnthal - Schülerkonzerte

im Musiksaal des Musikhauses Brunnthal, Hofoldinger Straße 16, Brunnthal                                                                              

                                                         Schüler von:
So, 26.05.2019  15 Uhr                  Isabel Nißl und Stephanie Eder
So, 02.06.2019  15 Uhr                  Frederic Jost               
So, 21.07.2019  15 Uhr                  Christoph Amtmann                       

Eintritt frei